0

Your Cart

No products in the cart.
[agrikon_wc_ajax_search]
Boots on the ground

Boots on the ground

Die Metapher „boots on the ground“ stammt eigentlich aus der Militär- oder Polizeisprache und bedeutet, dass man, um Erfolg zu haben, direkt beim „Kunden“ – wer auch immer das sein mag – physisch präsent sein muss.

Stellen wir uns nun einmal vor, wir befinden uns in einer großen Stadt mit viel Verkehr. Auf der Straße herrscht reger Autoverkehr und auf den Gehsteigen gehen die Passanten ebenfalls mehr oder weniger zügig ihres Wegs.

Damit alles seinen friedlichen Gang nimmt, gehen auch einige Polizisten Fußstreife. Sie bewegen sich gegenüber den übrigen Passanten und den Autos auf der Straße langsam vorwärts, denn sie haben einen Auftrag: Zur Erfüllung dieses Auftrags laufen sie an den Häuserfronten entlang, kontrollieren die Haustüren und Schaufenster auf eventuelle Beschädigungen und gehen auch in die dunklen Seitenstraßen, um dort nach dem Rechten zu sehen. Erkennen sie dann eine Unregelmäßigkeit, so schauen sie genauer hin, führen auch mal Stichproben durch und gehen ggfs. in ein Haus hinein. Stellen sie bei dieser Kontrolle dann einen Dieb oder sonstigen Verbrecher fest, machen sie ihn dingfest und verhaften ihn.

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, was eine solche Erzählung mit Gesundheitslösungen zu tun hat?

Okay, …Szenenwechsel…

Die meisten von uns dürften schon einmal mehr oder weniger krank gewesen sein; meistens handelt es sich bei diesen Krankheiten um Husten, Schnupfen, Heiserkeit. Daß bisher kein Mensch jemals mit einem Päckchen Medikamenten auf die Welt gekommen ist, liegt daran, daß uns die Natur mit einem Immunsystem ausgestattet hat. Normalerweise reicht dieses angeborene Immunsystem auch für die meisten gängigen Krankheiten aus, aber das wollen und können wir aus Platzgründen jetzt nicht näher ausschmücken.

Leukozyten

Die Fußtruppen unseres Immunsystems sind die Leukozyten, die weißen Blutkörperchen, im Volksmund auch die Gesundheitspolizei unseres Körpers genannt.

Wenn es nun einem Krankheitserreger, z.B. Virus oder Bazillus, gelingt, in unseren Körper einzudringen, so hinterlässt er unweigerlich Spuren im Gewebe und unsere Körperzellen schlagen Alarm. Dies führt dazu, dass an dem nächstliegenden Blutgefäß – Arterie, Arteriole oder Venole – ein Marker gesetzt wird, welcher von den Leukozyten entdeckt wird. Um diesen Vorgang zu erklären, dient das Eingangsbeispiel mit der Fußstreife: Im Gegensatz zu den roten Blutkörperchen, welche normalerweise sehr schnell durch die Blutgefäße rauschen, und zudem viel zahlreicher sind als die weißen Blutkörperchen, rollen sich diese Leukozyten langsam an der Gefäßinnenwand ab, entdecken den Marker und können sich so dem bakteriellen Unhold nähern und ihn unschädlich machen.

Dieser Vorgang spielt sich in einem gesunden Körper unzählige Male pro Sekunde ab – wenn wir prinzipiell gesund sind.

 

Ein komplexes System

Aber genauso wenig, wie eine erfolgreiche Verbrechensbekämpfung nur mit Streifenpolizisten bewältigt werden kann, sind die Leukozyten allein für unser Immunsystem zuständig. In beiden Fällen sind diese Protagonisten lediglich Teil eines großen, komplexen Systems.  

Moderne Lebensweise und Voltaire

Durch unsere moderne Lebensweise, verbunden mit Streß, Hektik, falscher Ernährung, Bewegungsmangel u.v.m. reduziert sich allerdings die körperliche Fähigkeit, unsere Gesundheitspolizei wirksam zum Einsatz zu bringen, und immer mehr Menschen versuchen daher ihr Glück mit Medikamenten. So hilfreich solche Medikamente auch sein mögen: in der Regel behandeln sie nur die Symptome, und die Beipackzettel zu Risiken und Nebenwirkungen werden auch immer länger.

Schon Voltaire (18. Jhd.) meinte: „Die Kunst der Medizin besteht darin, den Kranken so lange bei Stimmung zu halten, bis die Natur die Krankheit geheilt hat“.

Wie geht es weiter?

Natürlich lassen wir Sie mit diesen Informationen nicht allein, sondern zeigen Ihnen mit exklusivem Filmmaterial, wie unser Immunsystem „boots on the ground“ arbeitet und was Sie tun können, um die Natur zu unterstützen, wenn es mal nicht so gut läuft.

Besuchen Sie uns auf einem unserer Gesundheitsvorträge und erfahren Sie mehr über den Blutkreislauf!

Foto: privat
×